3    
  Wappen Braker Schützenverein von 1849 e.V.
 
Vorstand
Geschichte
Schießsport
Königshäuser
Nachrichten
Termine
Bildergalerie
Links
 
Startseite

 

Die Geschichte des Braker Schützenvereins

Die Geschichte des Braker Schützenvereins begann schon im Jahr 1848. Es war ein Herr G.W.A. Gerdes, der im März 1848 in einem Rundschreiben die Braker Bürger zur Gründung einer Schützengesellschaft einlud. 22 Bürger erklärten sich bereit und so wurde am 16. April 1848 die eigentliche Gründung beschlossen. Der Schießstand befand sich im Hause der Witwe Tapken in Klippkanne – ehemals „Alter Schützenhof“-. Am 15. Juli 1849 fand das erste „Vogelschießen“ verbunden mit Gartenmusik und Tanz, also das erste Schützenfest statt.

Dieses Datum, der 15. Juli 1849, gilt als eigentliche Gründung des Braker Schützenvereins. Die ersten Statuten des Vereins wurden im Jahr 1851 festgelegt. Je mehr der Verein an Ansehen und Mitgliedern wuchs, desto lebhafter wurde der Wunsch nach einem eigenen Schützenhof mit Schießständen und einem Platz zur Durchführung des Schützenfestes.

1872 kaufte man die jetzigen Schützenländereien an der Bahnhofstraße und errichtete dort den „Neuen Schützenhof“ mit Schießständen.

Der alte Braker Schützenhof
Der alte Braker Schützenhof

Festzeitung zum 50-jährigen Jubiläum
Festzeitung zum 50-jährigen Jubiläum

Nach dem 2. Weltkrieg waren die Schießstände durch die Alliierten zerstört und das gesamte Vereinseigentum eingezogen worden. Die im Jahr 1851 von den Braker Damen gestickte kostbare Vereinsfahne hatten die kanadischen Besatzer als Souvenir mitgenommen. Erst nach langwierigen Prozessen bekam der Verein sein beschlagnahmtes Eigentum zurück.

19. Schützenfest des Oldenburger Schützenbundes
Das 19. Schützenfest des Oldenburger Schützenbundes
fand 1903 noch in Brake statt.

Der Stand für Luftdruckwaffen
Der Stand für Luftdruckwaffen (alt)


Der KK-Stand 50m

Der Pistolenstand 25m
Der Pistolenstand 25m

Elektronische Auswertung
Elektronische Auswertung

Im Jahr 1949 lebte der Verein wieder auf und veranstaltete bald darauf sein erstes Schützenfest nach dem Krieg. Der Schützenhof und die Schießstände wurden mehrmals umgebaut, renoviert und modernisiert. Es ist eine neue Bogensporthalle angebaut worden, außerdem wurden die gesamten Schießanlagen überdacht. Dieses geschieht nach den neuesten Richtlinien des Immissionsschutzes hinsichtlich Lärmschutz und Luftverunreinigung. Seit März 2003 ist der Schießbetrieb auf den 12 Luftgewehrständen wieder aufgenommen und ab Sommer 2003 auch wieder auf den sechs KK-Ständen und fünf Sportpistolenständen. In der Bogenhalle kann dieser Sport witterungsunabhängig ganzjährig betrieben werden kann.

Der Schießsport wird im Braker Schützenverein von den Schülern bis zu den Senioren betrieben. Für jede Altersgruppe besteht die Möglichkeit, unter Anleitung von erfahrenen Trainern, sportliche Erfolge zu erreichen. Braker Schützen nehmen in allen Altersklassen jedes Jahr an den Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften teil. In der Disziplin LG-Auflage schaffen es die Senioren seit einigen Jahren sogar, an den Deutschen Meisterschaften teilzunehmen.

Anlässlich der Gründung des des Bezirksdachverbandes Oldenburger Schützenbund (OSB, 1862), wurde von den Vereinen Varel, Brake und Oldenburg ein Pokalschießen ins Leben gerufen und in regelmäßigen Abständen ausgeschossen. In unserem Verein befindet sich ein Pokal von 1864 aus den Anfängen dieses Pokalschießens. Seit 1949 tragen die Vereine Varel, Brake und Elsfleth dieses Pokalschießen im jährlichen Wechsel aus.

Der Braker Schützenverein unterhält seit 1956 eine Freundschaft mit den Schützen in Brake-Lippe (Ostwestfalen). In 2-jährigem Rhythmus besuchen sich die Vereine zum Schützenfest und zu einem regelmäßigen Pokalschießen um die Bürgermeister-Pokale.

Vereinsinterne, sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen finden bei den Vereinsmitgliedern großen Anklang und bilden ein positives Vereinsleben. Der Höhepunkt aller Veranstaltungen ist der Königsball, der im Spätsommer im festlichem Rahmen gefeiert wird.

Den Schießsport zu fördern, das Brauchtum und die Geselligkeit zu pflegen wird immer die vornehmlichste Aufgabe des Braker Schützenvereins sein. Das Miteinander von jung und alt, gleich welchen Geschlechts von arm und reich, von Sportler und Nichtsportler soll dazu beitragen, den Schützengedanken weiter zu festigen und nie ermüden zu lassen. Die Tür zu unserer Schießsportanlage steht für jeden Interessierten offen. Ein vielfältiges Freizeitangebot hält unser Verein für jeden bereit.

Schießsport macht Spaß
Schießsport macht Spaß
 


 
Schießsport im Braker Schützenverein
nach oben zum Anfang der Seite

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB